Die Zukunft ist besser als ihr Ruf!

Die Zukunft ist besser als ihr Ruf!
Ihre Bundestagsabgeordnete aus Aachen Stadt

Über mich

Katharina Willkomm, 36 Jahre
Rechtsanwältin
Freie Demokratin seit 2009

Download Pressefoto

Mitglied des 20. Bundestages/Rechtsanwältin
Mein Referendariat habe ich am Landgericht Aachen abgeschlossen und engagiere mich politisch wie gesellschaftlich. Das Studium der Rechtswissenschaften habe ich in Bonn absolviert. Während meines Studiums arbeitete ich unter anderem im Landtag NRW für einen Abgeordneten. So sammelte ich erste Erfahrungen in der parlamentarischen Arbeit.

Dafür setze ich mich ein

Politischer Leitfaden ist, dass die Freiheiten jedes einzelnen Menschen im Vordergrund stehen.

Verbraucherschutz

Wir vertrauen auf die mündigen Bürger und überlassen ihnen die Verantwortung für ihre Konsumentscheidungen. Beim Verbraucherschutz setzen wir daher auf bessere Informationen und Transparenz über Produkte, Dienstleistungen und zur Datennutzung sowie einen wirksamen Rechtsschutz im Betrugsfall. Eine Bevormundungsmentalität erwachsener Bürger lehnen wir ab.

Recht

Der Rechtsstaat muss besser organisiert sein als das Verbrechen. Daher wollen wir die Polizei besser ausstatten und den Fokus auf ihre Hauptaufgaben richten. Justiz und Polizei sind personell aufzustocken. Denn bestehende Gesetze sind ausreichend, wenn genügend Personal zur Durchsetzung vorhanden ist. Neue Gesetze greifen nur mehr in Freiheitsrechte ein. Vorratsdatenspeicherung lehnen wir weiterhin ab.

Cannabis-Legalisierung

Für die kontrollierte Freigabe von Cannabis. Millionen von Menschen werden jedes Jahr unnötig kriminalisiert und wertvolle Ressourcen der Polizei gebunden. Mit der Legalisierung von Besitz und Konsum für Volljährige können lizensierte Geschäfte eine Qualitätskontrolle der Substanz sowie Jugendschutz gewährleisten. Dadurch gewonnene steuerliche Einnahmen setzen zusätzliche Gelder für Prävention, Suchtbehandlung und Beratung frei.

Bürokratieabbau

Weniger Bürokratie - für einen modernen und unkomplizierten Staat, der den Alltag für die Menschen sowie für die Betriebe erleichtert. Wir wollen Papierberge abbauen und Platz für neue Ideen schaffen. So stärken wir den Wirtschaftsstandort Deutschland. Viele Unternehmen leiden unter einem „Bürokratie-Burn-out“ und können sich kaum noch um ihr Kerngeschäft kümmern. Um neuen Wachstumsschub zu ermöglichen, darf der Staat nicht selbst zum Hemmschuh werden. Er muss viel mehr den Weg für Wachstum, Innovation und neue Arbeitsplätze freimachen.

Mehr Freiheiten für Wohnungseigentümer

Justizminister Marco Buschmann reformiert gerade das Wohnungseigentumsgesetz. Wer in seiner Miet- oder Eigentumswohnung ein Steckersolargerät („Balkonkraftwerk“) installieren will, soll es künftig einfacher haben. Steckersolargeräte können einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Zudem sollte es den Wohnungseigentümern ermöglicht werden, sich virtuell zu versammeln, denn dies bietet praktische Vorteile. Unsere Grundphilosophie bleibt dabei bestehen: Mehr Flexibilität und Freiheit, weniger bürokratische Hemmnisse.

Generationengerechtigkeit

Bei der Rente stehen insbesondere zwei Aspekte im Fokus: Verlässlichkeit und Gerechtigkeit, sowohl für ältere als auch jüngere Menschen. Mit steigender Lebenserwartung und flexibleren Arbeitsmöglichkeiten brauchen wir ein modernes, solide finanziertes Rentensystem. Als Freie Demokraten setzen wir uns für eine zeitgemäße Rentenreform ein, die den Generationenvertrag erneuert und die Rente enkelfit macht. Dazu gehören eine generationengerechte Finanzierung sowie verbesserte Optionen für private und betriebliche Altersvorsorge, inklusive flexiblem Renteneinstieg.

News

Auf dem neusten Stand bleiben:

🍞 Heute gab es im Reichstag unter dem Motto "Brot ist Leben" das traditionelle ukrainische Brot, Palyanytsya, zu entdecken. Ich freue mich, dass ich bei der besonderen Aktion von @bake.for.ukraine mitmachen konnte. Jeder Brotkauf unterstützt die Bäckereien in der Ukraine, die vor Ort, besonders an der Front, eine entscheidende Rolle bei der Lebensmittelversorgung spielen. Ein leckeres Brot für einen guten Zweck! Meinen Koalitionspartner aus Aachen @benner_lukas da zu treffen, war mir auch eine Freude. Da durfte natürlich das festgehaltene Erinnerungsfoto nicht fehlen! 🤝 Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen der Solidarität mit der Ukraine. 🇺🇦 . . . #Aktion #BrotistLeben #DeutscherBundestag #Palyanytsya #BakeforUkraine #Lebensmittelversorgung #Reichstag #Solidarität #Ukraine #Koalition #Aachen

Mit dem Entlastungshaushalt 2024 entlasten wir die arbeitende Mitte um rund 15 Milliarden Euro bei der Lohn- und Einkommensteuer. Industrie und Mittelstand profitieren von der Stromsteuersenkung (3 Milliarden Euro) und dem Wachstumschancengesetz. 💪 Wir entlasten die Bürger, stärken die Wirtschaft, halten die Schuldenbremse ein und setzen sie anders als vielfach gefordert 2024 auch nicht aus. Stattdessen priorisieren wir neu. So geht Nachhaltigkeit. 🤝 Der Haushalt 2024 ist ein gelungener Kompromiss: Sparen, investieren und die Schuldenbremse bewahren – ein starkes Zeichen der Handlungsfähigkeit der 🚦- Koalition in herausfordernden Zeiten. 🚀 . . . #Entlastungshaushalt #Stromsteuersenkung #Wachstumschancengesetz #Schuldenbremse #Haushalt2024 #Nachhaltigkeit #Ampelkoalition

🙌 Inspirierender Besuch bei @lowtechome_ in Düren! Gemeinsam mit Geschäftsführer Ralf Stutzke habe ich einen Blick hinter die Kulissen geworfen und erfahren, wie low-tec konkrete Wege zurück in die Arbeit und einen festen Platz in der Gesellschaft für Jugendliche, Alleinerziehende, Migranten, Menschen mit Behinderung und (Langzeit-)Arbeitslose eröffnet. 🛠️🎓 Wir haben ausführlich über die Herausforderungen gesprochen, denen Bildungsträger wie low-tec gegenüberstehen, besonders angesichts knapper öffentlicher Budgets. Die handwerkliche Ausbildung ist nicht nur ressourcenintensiv, sondern erfordert auch engagierte Ausbilder. ℹ️ Seit 1996 bietet low-tec als größte gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft im Kreis Düren Qualifizierungsmaßnahmen im handwerklichen, industriellen und Dienstleistungsbereich an. Aktuell sind etwa 200 Personen in den Projekten von low-tec angestellt, während jährlich rund 4.500 Teilnehmer an Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen teilnehmen. Projekte wie "AGH Brückenbau", "AQTIV-Zentrum", "EVITA", "STEP by STEP" und andere helfen gezielt Jugendlichen, Alleinerziehenden und sozial Benachteiligten. 🤝 Vielen Dank an Ralf Stutzke für die informative Führung durch die Räumlichkeiten und Werkstätten! Es ist mir ein Anliegen, Arbeitssuchende bestmöglich zu unterstützen, und low-tec leistet dabei einen essenziellen Beitrag. . . . #lowtec #Düren #Führung #Wahlkreis #Chancenschaffen #Arbeitsmarktintegration #Bildungsträger #Inklusion #Qualifizierung #Ausbildung #Handwerk #GesellschaftlicheTeilhabe #Karrierechancen #Zukunftschancen

Mein politischer Werdegang

Ein paar Meilensteine meines Werdegangs bei den Freien Demokraten:

  • 2009

    Freiheit und Verantwortung

    Beginn Mitgliedschaft bei den Freien Demokraten und den Jungen Liberalen
  • 2013

    Engagement vor Ort

    Sachkundige Bürgerin im Kulturausschuss der Stadt Düren (bis 2017)
  • 2014

    Mehr Verantwortung

    Mitglied des Kreisvorstandes Düren
  • 2017

    Berlin!

    Bundestagsabgeordnete für den Bezirk Aachen
  • 2018

    Mehr Inhalt

    Sprecherin für Verbraucherschutz der FDP-Bundestagsfraktion
  • 2022

    Neue Aufgaben

    Mitglied des Kreisvorstandes Aachen-Stadt
  • 2023

    Selbstbestimmt mitbestimmen

    Mitglied des Landesvorstandes der FDP Nordrhein-Westfalen
  • 2023

    Hello Again

    Wiedereinzug in den Bundestag als Nachrückerin für Alexander Graf Lambsdorff

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Hauptstadtbüro

Katharina Willkomm MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227-79325

Gerne für Sie zu den üblichen Bürozeiten telefonisch erreichbar.

Wahlkreisbüro

Katharina Willkomm MdB
Vaalser Straße 148
52074 Aachen
Deutschland

Kontakt

Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir. Das freut mich, denn zusammen können wir viel bewegen.